Fußballabteilung




Saisonziele erreicht


Klassenerhalt für die Erste und die U23 perfekt !

Das 1:1 im Derby beim KSV Baunatal bedeutet einen Spieltag vor dem Ende den vorzeitigen Klassenerhalt. Eine Superleistung der Mannschaft und des Trainer- und Funktionsteams.

Das Spiel lebte weniger von den tollen, spielerischen Elementen, sondern viel mehr von der Spannung und der kämpferischen Einstellung beider Mannschaften. Allerdings war das Tor des OSC Vellmar eine Augenweide im Hinblick auf die Entstehung, denn dem Tor ging eine Ballstafette voraus, wie man es in  dieser Spielklasse selten sieht. Enis Salkovic  vollendete mit einem satten Schuss und egalisierte somit die Führung der Baunataler durch Manuel Pforr sechs Minuten vorher.

Nach dem Platzverweis von Oliver Scherer in der 50. Minute durch gelb/rot, drohte das Spiel zugunsten der Baunataler zu kippen, doch die OSC Mannschaft hielt mit einer tollen Leistung und Einstellung dagegen und konnte somit verdient das Unentschieden halten.

 

U23 gewinnt 6-Punkte Spiel in Wolfhagen mit 3:1

Der Sieg gegen einen direkten Mitkonkurrenten bedeutet ebenfalls den Klassenerhalt in der Gruppenliga. Nach der 1:0 Führung der Hausherren drehte das Bartel-Team das Spiel durch Tore von Marc Bautista, Marvin Steube und Jannik Kleinschmidt. Eine sehr gute Saisonleistung, die nach den ersten Spielen nicht zu erwarten war.

 

Klare Niederlage der Dritten

Die Dritte warte weiterhin auf die nächsten Punkte und verlor mit 7:1 beim AFC Kassel. Das Tor für das Team von Kay Wedekind schoss Sebastian Rinke.

 

„Dummes Unentschieden in Witzenhausen!

Ein Spiel zum Vergessen! So oder so ähnlich könnte die Überschrift über dem Altherrenspiel des OSC Vellmar beim TSV Witzenhausen lauten. Zu keiner Zeit konnte der OSC überzeugen und musste dadurch einen herben Rückschlag im Meisterschaftskampf hinnehmen.

Einer anfangs kurzen Überlegenheit folgte eine über weite Strecken geführte lethargisch geführte Begegnung von Seiten der Gäste. Die Vellmarer erspielten sich zwar während der gut 83 Minuten eine Großchance nach der anderen, dennoch kam leider nichts Zählbares dabei raus.

Das Führungstor von T. Bode nach wundervollem Zuspiel von M. Regenbogen, der gehaltene Elfmeter von S. Meier sind hierbei die einzig nennenswerten Highlights.

Den Ausgleichstreffer der Witzenhäuser in der 81. Minute kommentierte der Vellmarer Trainer R. Fieseler mit den Worten: „Ohne Worte“.

 

Wieder nur Unentschieden der Alten Herren

OSC Vellmar AH – FSV Bergshausen   4:4 (2:3)

 

Nach dem 1:1-Unentschieden unter der Woche beim SSV Witzenhausen, kamen die Altherren des OSC Vellmar zum wiederholten Mal über ein Remis nicht hinaus.

Der OSC war zwar über weite Strecken der Partie spielbestimmend – doch vor allem in der ersten Hälfte nutzten die Gäste, bedingt durch eine katastrophale Vellmarer Abwehrarbeit, ihre Möglichkeiten und gingen durch einen Doppelschlag in der 17. bzw. 18. Spielminute mit 2:0 in Führung. B. Müller gelang nach einer Bode-Ecke in der 29. Minute der Anschlusstreffer, doch nur zwei Minuten später konnte der FSV den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte D. Heeks den zweiten OSC-Treffer, als er nach einer gut getimten Flanke von T. Bode das Spielgerät über die Torlinie drückte.

In der 51. Minute konnten die Gastgeber zum ersten Mal ausgleichen, als M. Regenbogen mit einem Flachschuss von der linke Seite FSV-Keeper K. Thiemich keine Abwehrmöglichkeit mehr ließ.

Abermals nach schlechtem Defensivverhalten auf Seiten des OSC erzielte FSV-Spieler W. Sobek den erneuten Führungstreffer für den Gast (64.). Nach maßgerechter Flanke von D. Heeks, war wiederum M. Regenbogen zur Stelle und erzielte in der 72. Minute mit herrlichem Flugkopfball den letztlich verdienten Ausgleich.  Kurz vor Spielende hatten M. Regenbogen und M. Asteroth mit ihren Fernschüssen kein Glück, sonst wäre noch ein Sieg möglich gewesen.

OSC Vellmar:

O. Weinert, J. Fischer, M. Makel, M.Marx, T. Stern, M. Regenbogen, B. Müller, D. Heeks, M. Gagalick, C. Lux, T. Bode, M. Asteroth, G. Gödecke,  I. Ghabouli   

Vorschau:

Am Samstag, den 20.05.2017 kommt es zum Gipfeltreffen zwischen dem Altherren des OSC Vellmar als Tabellenzweiten und dem Spitzenreiter FSC Lohfelden. Die Partie findet nach der Hessenligapartie der ersten Mannschaft gegen Borussia Fulda auf dem Sportplatz am Schwimmbad statt. Anpfiff der Partie ist um 18.00 Uhr.

 

Seniorenspiel am Wochenende



Wageners Traumtor
Foto: RM

Bildergalerie Bildergalerie      

Klassenerhalt fast geschafft

Mit einem 2:1 Sieg gegen Seligenstadt hat das Team von Mario Deppe den Klassenerhalt so gut wie geschafft. Rechnerisch fehlt noch ein Punkt, aber dann müssten alle Mannschaften, die hinter dem OSC stehen, die restlichen Spiele gewinnen, was sehr unwahrscheinlich ist.

Die Gäste legten einen unglaublichen Start hin und hätten nach 10 Minuten bereits mit 3:0 führen können, aber der OSC überstand diese Phase mit viel Glück. Aber nach 36. Minuten ging der Gast mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. Doch bereits vier Minuten später konnte Sebastian Wagner mit einem herrlichen Fallrückzieher den Ausgleich erzielen. Kurz vor der Halbzeit stellte dann Enis Salkovic mit einem verwandelten Foulelfmeter bereits den Endstand her.

In der zweiten Halbzeit war es ein offenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften keine großen Chancen mehr herausspielen konnten oder aber die beiden Torhüter waren auf dem Posten. Tobias Schlöffel im Tor des OSC erwies sich einmal mehr als Garant des Sieges!

Nun geht es am Freitag zum Derby nach Baunatal, die derzeit auch noch um Klassenerhalt spielen.

 

U23 verliert nach gutem Spiel gegen den Tabellenführer mit 1:3

Zur Halbzeit führte der OSC noch nach einem Tor aus der 4. Minute durch Jubin Ansari mit 1:0 und der Tabellenführer kam überhaupt nicht ins Spiel. In der zweiten Halbzeit stand der OSC dann unter Dauerdruck , aber erst die dann einseitigen Entscheidungen des Schiedsrichters, der zweimal gelb/rot gegen OSC Spieler aussprach und die Gäste in seiner Bestrafung verschonte, führten zum Sieg der Gäste. Die U23 dürfte aufgrund der Konstellation der restlichen drei Spieltage, an denen alle abstiegsgefährdete Mannschaften gegeneinander spielen, den Klassenerhalt sicher haben.

 

Klare Niederlage der Dritten

Mit 0:4  verlor die dritte Mannschaft das Derby gegen Eintracht Vellmar. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit spielbestimmend und gewannen auch in dieser Höhe verdient.

 

CSC 03 Kassel – OSC Vellmar AH  2:2 (1:1)

 

Nach zwei gewonnen Spielen mussten sich die Altherrenfußballer des OSC Vellmar mit einem 2:2-Unentschieden beim CSC 03 Kassel zu Frieden geben.

Zwar gelang T. Bode ,durch einen sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze,  in der 10. Spielminute der OSC-Führungstreffer, doch schon zehn Minuten später erzielte O. Grund durch einen direktgetretenen Freistoß aus 16 Meter den Ausgleich für den Kasseler Traditionsverein. In der Folgezeit nutzen beide Mannschaften ihre guten Gelegenheiten nicht, deshalb blieb es bis zur Pause beim Remis.

Nach dem Wechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Es dauerte bis zur 60. Spielminute, als wiederum T. Bode zur Stelle war und das Spielgerät am herauseilenden CSC-Keeper überlegt zum 2:1 einschoss.

Doch die Freude über den erneuten Führungstreffer weilte nur kurz, denn durch einen verwandelten Foulelfmeter von CSC-Stürmer O. Grund konnten die Gastgeber erneut ausgleichen (64.).

Bis zum Spielende gab es kaum noch erwähnenswerte Spielszenen, so dass es bis zum Schlusspfiff beim leistungsgerechten 2:2-Unentschieden blieb.

OSC Vellmar:

S. Kolle, M. Asteroth, M. Regenbogen, M. Makel, G. Gödecke, B. Müller, I. Niemeyer, D. Heeks, R. Rethemeier, T. Bode, C. Lux, D. Schott, I. Ghaboli

Einladung Mitgliederversammlung am 16.Mai 2017


Einladung zur Mitgliederversammlung am 16. Mai 2017


Die Fußballabteilung lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am


                         Dienstag, den 16. Mai 2017 um 19.30h


 ins Clubhaus, Heckershäuser Str. 59, 34246 Vellmar ein.


Die Tagesordnung:


  • Begrüßung

  • Genehmigung der Tagesordnung

  • Ehrung der verstorbenen Mitglieder

  • Grußworte des geschäftsführenden Vorstandes

  • Berichte Senioren, Jugend, Alte Herren

  • Aussprache zu den Berichten

  • Anträge

  • Schlußwort

Anträge zur Mitgliederversammlung müssen bis spätestens 14. Mai 2017 in schriftlicher Form an den Abteilungsvorstand gerichtet werden.

Wichtiger Punkt im Abstiegskampf



OSC-RWFrankfurt
Foto: RM

Bildergalerie Bildergalerie      

Wichtiger Punktgewinn gegen das Topteam aus Frankfurt

Schnell zeigte die Mannschaft aus Frankfurt, dass sie mit zu den Topteams in der Hessenliga gehören. Schneller Kombinationsfußball gepaart mit einer großen individuellen Klasse aller Spieler.

Der OSC hielt aber mit den Tugenden mit Einsatz und Kampfkraft dagegen und konnten sich so im Laufe des Spieles immer mehr befreien. Trotzdem gingen die Gäste früh in Führung und dachten dann wohl, dass dieses Spiel ein Leichtes wird. Das war aber dann nicht so.

Der OSC versuchte mitzuspielen, ohne aber den massiven Abwehrverband zu lockern und so wurden einzelne Nadelstiche gesetzt, die dann auch letztendlich zum Ausgleich führten. Oliver Scherer flankte stark bedrängt vor das Frankfurter Tor, Enes Glogic spielte den Ball gekonnt vor das Tor und Christian Brinkmann vollendete zum Ausgleich, der am Ende ganz wichtig sein kann.

 

U23 verliert völlig unnötig gegen das Schlusslicht

Mit einer 1:2 Niederlage begibt sich das Team von Thomas Bartel wieder in akuter Abstiegsgefahr. Gegen einen sehr clever spielenden Gegner vermochte es die U23 nicht, ihre spielerische Überlegenheit über die gesamt Spielzeit in Tore umzumünzen. Anstatt den Ball schnell mit Kombinationen nach vorne zu bringen, wurde immer wieder die Variante des langen, hohen Balles gewählt, der es letztendlich dem Gegner sehr einfach machte. Die Führung von Rene Huneck wurde durch Pehar  und Bingül in einen nicht unverdienten Sieg der Gäste umgemünzt, die damit wieder etwas Hoffnung haben. Die U23 geht schweren Zeiten entgegen, denn nun steht man in den letzten Spielen unter starkem Druck.

 

Hohe Niederlage der Dritten gegen Tabellenvorletzten

Mit 1:8 kam die Dritte komplett unter die Räder. Konnte man die erste Halbzeit noch offen gestalten, brachen am Ende alle Dämme und man verlor auch in dieser Höhe verdient. Im nächsten Jahr sollte man in der Spielklasse sein, die dann auch den einen oder anderen Sieg wieder mit sich bringen wird.

 

Alte Herren schlagen Tabellenführer klar mit 5:1

Einen auch in dieser Höhe verdienten 5:1 (2:1)-Sieg feierten die Altherrenfußballer des OSC Vellmar gegen den bisher stark aufspielenden Tabellenführer  FC Bosporus Kassel.

Dabei fing die Partie für den OSC zum wiederholten Mal nicht gut an, denn bereit in der 9. Spielminuten gingen die Gäste aus der Kasseler Nordstadt in Führung. Nach Vorarbeit durch T. Barthel, der an diesem Abend das erste Mal für die Altherren des OSC auflief und eine strake Vorstellung zeigte, erzielte C. Lux in der 14. Minute den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Danach entwickelte sich ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, doch die größte Möglichkeit, um in Führung zu gehen, besaßen die Gastgeber aus Vellmar. In der 31. Spielminute konnte der starkaufspielende B. Müller nur durch ein Foulspiel im gegnerischen Strafraum am Torerfolg gehindert werden, doch B. Musick scheiterte vom Elfmeterpunkt an Gästetorhüter A. Aygün. Eine Minute vor dem Seitenwechsel traf der OSC Vellmar mit dem schönsten Tor der Begegnung zum 2:1-Halbzeitstand. A. Zeki spielte einen klugen Pass in die Tiefe auf D. Heeks, und dessen präzise Flanke verwandelte S. Kraut per Seitfallrückzieher  in die Maschen des FC-Gehäuses.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Beide Mannschaften zeigten tollen Angriffsfußball, doch die Tore fielen nur für den OSC. So auch in der 48. Spielminute, als M. Regenbogen nach Gödecke-Flanke per Kopfball den dritten OSC-Treffer erzielte. Für das 4:1 zeigte sich T. Bode verantwortlich, als er auf der rechten Seite seinem Gegenspieler enteilte und aus spitzen Winkel einnetzte (63.).  In der 70. Minuten bekam der FC Bosporus ebenfalls einen Foulelfmeter zugesprochen, dieser wurde kläglich vergeben. Wiederum M. Regenbogen war es vorbehalten, den Schlusspunkt der Partie zu setzen. Nach einem durch A. Zeki getretenen Eckball war er zur Stelle und traf vier Minuten vor Abpfiff per Volleyschuss zum 5:1-Endstand.

OSC Vellmar:

S. Meier, J. Fischer, B. Musick, M. Regenbogen, G. Gödecke, A. Zeki, B. Müller, D. Heeks, T. Barthel,  C. Lux, T. Bode, S. Kraut, O. Weinert, M. Makel  

 

Niederlagen und endlich ein Sieg


OSCvsSteinbach
OSCvsSteinbach
Foto: Rainer Musmann

Bildergalerie Bildergalerie      

OSC Vellmar               :           SV Steinbach                          2:4 (1:1)

Eine unnötige, aber nicht unverdiente Niederlage gegen einen besonders in der Offensive sehr starken Gegner. Die Steinbacher investierten an diesem Tag einfach mehr in das Spiel und der OSC Vellmar verstand es leider nicht, die guten Leistungen der letzten Wochen zu wiederholen.

Die Führung durch Enis Salkovic konnte Hanslik für die Gäste fast mit dem Halbzeitpfiff ausgleichen.

Die zweite Halbzeit wurde durch die Gäste bestimmt  und sie nutzten Lücken in der OSC Abwehr eiskalt aus. Der dreifache Torschütze Münkel macht dann, bei einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Enes Glogic, alles klar und die Steinbacher konnten drei wichtige Punkte im Abstiegskampf erzielen.

Der OSC muss nun in den verbleibenden sechs Spielen noch den einen oder anderen Punkt erspielen, damit das Ziel Klassenerhalt verwirklicht wird.

 

OSC Vellmar U23        :           SV Kaufungen                        1:6 (1:2)

Keine Chance hatte die Zweitvertretung des OSC gegen einen starken Gegner, der sich nach Wochen der Erfolglosigkeit den ganzen Frust von der Seele schoss.

In der ersten Halbzeit hielt die Bartel-Truppe noch gut mit, doch mit zunehmender Spieldauer erspielten sich die Gäste, die mit sieben ehemaligen Vellmarer Spielern antrat, Vorteile und münzten diese dann auch in Tore um.

Unterm Strich ein Spiel, welches nicht auf Augenhöhe stattfand und somit schnell abgehakt werden muss.

 

OSC Vellmar III                       :           Germania Kassel                    1:0 (1:0)

Der erste Sieg und die ersten Punkte für das Team von Kay Wedekind.

Endlich ist der Knoten geplatzt und nach einigen guten Spielen in den Vorwochen konnte der erste Saisonsieg erspielt werden. Torschütze des goldenen Tores war Christian Münch, der damit die Mannschaft um Kapitän Ozan Yathsi erstmalig zum Jubeln verhalf.

Trotz der schwierigen Saison ein großes Lob an die Mannschaft, die trotz vieler Niederlagen, immer bei der Stange blieb und sich als homogenes Team zeigt.

 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 24.06.2017