Chronik der Fußballabteilung

Der OSC Vellmar e. V. wurde bereits im Jahre 1892 gegründet und kann daher auf eine lange Tradition zurückschauen. In der Chronik können Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Stationen verschaffen.

1892 Vereinsgründung des Turnvereins
1918 Erste Fußballmannschaft im Arbeitersportverein
1927 Unregelmäßiger Spielbetrieb auf Wiesen, mit Genehmigung der jeweiligen Landwirte
1927 Der Arbeitersportverein erstellt einen neuen Sportplatz an der "Lehmkulle" hinter dem Bahndamm in Obervellmar, heute Brückenstraße
1927 Erstes Handballspiel gegen SV Harleshausen
1933 Beide Vereine wurden von den damaligen Machthabern zwangsweise zusammengeschlossen
1934 Aufnahme des Sportbetriebs unter dem Namen "Turn- und Sportverein Obervellmar"
1945 Wiederbeginn des Vereinslebens unter dem Namen "Turn- und Sportverein Obervellmar"
1950 Aufstieg in die A-Klasse, der man bis 1959 angehörte
1954
Einweihung des Sportplatzes am Freibad
1960-1966 Sportlicher Abstieg bis in die C-Klasse
1972 im kontinuierlichen „Durchmarsch" wird der Aufstieg in die Gruppenliga (heute Landesliga) gefeiert (Trainer: Dieter Feldner)
1976 beschloss man aufgrund der inzwischen erfolgten Veränderung in unserer Stadt den Namen "Turn- und Sportverein Obervellmar e. V." zu ändern in "Obervellmarer Sportclub Vellmar e. V." kurz "OSC Vellmar"
1979 Abstieg aus der Gruppenliga
1983 Abstieg aus der A-Klasse (heute Bezirksliga). - Hansi Trust wird stv. Spartenleiter, Spartenleiter Helmut Töpfer
1986 Aufstieg in die Bezirksliga (Spielertrainer: Jürgen Fischer) - Änderung des Spielsystems: Alle Mannschaften spielen in Konkurrenz um Auf- und Abstieg - Hansi Trust wird Spartenleiter
1987 Aufstieg der 2. Mannschaft in die B-Klasse (Trainer: Werner Henne)
1988-1996 Jugendarbeit unter der JSG Vellmar mit dem 1. FC Frommershausen
1990 Umbenennung der Spielklassen:
1. Mannschaft - Bezirksoberliga (BOL)
2. Mannschaft - Kreisliga A
3. Mannschaft - Kreisliga B
1991 Aufstieg der 3. Mannschaft in die Kreisliga C
1992 Aufstieg der 3. Mannschaft in die Kreisliga B
Mirek Öhm wird stv. Spartenleiter
1993 Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga Nord
(Trainer: Rudi Hochheimer)
1994 Freiwilliger Abstieg der 3. Mannschaft in die Kreisliga C
1996 Entscheidung im Vorstand pro Clubheim
seit 1996
Eigenständige Jugendarbeit, großer Aufschwung im Jugendbereich unter Jugendleiter Jürgen Fricke
1997 Baubeginn des Clubheims
1998 3. Platz in der Landesliga.
1. Vellmarer Jugend-Cup mit über 1200 Teilnehmern.
Fertigstellung des Clubheims.
80jähriges Jubiläum der Fußballabteilung.
Gründung des Fördervereins Fußball,
Vorsitzender Mirek Öhm, stv. Klaus Herold
1999 Einweihung des Clubheims
1. Mannschaft VIZEMEISTER, Relegationsspiel zur Oberliga.
AH Bezirksmeister
2000 1. Mannschaft: Aufstieg Oberliga Hessen (Trainer: Bernd Sturm)
2. Mannschaft: Aufstieg Bezirksliga (Trainer: Dieter Meyfarth)
AH Bezirksmeister
2001 9. Platz in der Oberliga Hessen
5. Platz in der Bezirksliga der 2. Mannschaften
3. Mannschaft Aufstieg in die Kreisliga B
mehrere Kreispokalsieger und Kreismeister bei der Jugend,
17 Jugendmannschaften im Spielbetrieb
2002 110 Jahre OSC Vellmar mit verschieden Veranstaltungen; Höhepunkt die Feier am 20.04.2002 im Bürger haus Obervellmar.
Oberligasaison mit dem 13. Tabeller platz abgeschlossen;
Verabschiedung Trainer Bernd Sturm.
Alte Herren zum dritten Mal Bezirksmeister.
Werner Schlacher wird neuer Trainer der Oberligamannschaft.
Bau einer Überdachung am Sportplatz „Schwimmbad"
2003 Tribünenüberdachung mit finanzieller Hilfe der Stadt Vellmar und des Hauptvereins fertiggestellt.
Abstieg der 1. Mannschaft nach Relegationsrunde in die Landesliga.
Bernd Sturm wird als Trainer verabschiedet nach fast neun Trainerjahren
beim OSC.
Aufstieg der A- und B.Jugend in die Bezirksoberliga.
Hansi Trust als Abteilungsleiter wiedergewählt.
Alfred Kremer wird Nachfolger von Jürgen Fricke als Jugendleiter.
Ralph Kistner wird Trainer der 1. Mannschaft.
2004
AH-Mannschaft wird zum 4.Mal Meister der Bezirksoberliga.
Nach erfolgreicher Relegationsrunde mit Stadtallendorf, Bad Homburg
und Braunfels schafft die Mannschaft von Trainer Ralph Kistner
den Wiederaufstieg in die Hitradio-FFH-Oberliga Hessen.
Baubeginn eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Sportplatzes
"Brückenstraße".
2005
Die Vorbereitung für eine Mini-WM in Vellmar beginnen.
Einweihung, 16.04., der Kunstrasenanlage "Brückenstraße", die bereits
seit November 2004 zu Trainings- und Serienspiele genutzt wird.
Klassenerhalt bei der Ersten und Zweiten gelungen.
2006
Der OSC blickt auf die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zurück:
6. Platz in der Oberliga, Meisterschaft und Aufstieg der Zweiten in die
Bezirksoberliga, Bezirksmeisterschaft der A-Junioren, 5. Meisterschaft
der Alten Herren in der BOL, Kreispokalsieg der D-Junioren und viele gute
und sehr gute Platzierungen im Jugendbereich sind bisher einmalig.
Der Junior Football Cup 2006 mit großer organisatorischer und
personeller Unterstützung durch den OSC geht als größte Jugendveranstaltung der Welt in die Geschichte der Stadt und des Vereins ein.
2007
1. Mannschaft: Abstieg in die Landesliga, Neuer Trainer: Mario Deppe
3. Mannschaft: Aufstieg in die A- Klasse
AH-Herren: Bezirksmeister
A-Junioren: Aufstieg in die Oberliga, sowie gute Platzierungen in der gesamten Jugend.
2008
Die 1. Mannschaft wird Meister der Landesliga Nord und steigt in die Hessenliga auf.
Die A-Jugend hält die Hessenliga, die C- Jugend steigt in diese Liga auf.
2009
Die 1. Mannschaft erreicht als Aufsteiger den 9. Platz in der Hessenliga. 8 Mannschaften werden Meister, ein überaus erfolgreiches Jahr.
Die Alten Herren erringen die achte Meisterschaft. Die C-Jugend spielt gegen Eintracht Frankfurt um die Hessenmeisterschft.
2010
Die 1. Mannschaft steigt sportlich aus der Hessenliga ab, verbleibt aber wegen Zurückziehung von Viktoria Aschaffenburg in der Liga.
Auch die A-Jugend kann den Abstieg aus der Hessenliga nicht vermeiden.
Dagegen steigt die C- Jugend in die neu geschaffene Regionalliga Süd auf !
2011 Die 1. Mannschaft belegt einen hervorragenden 6. Tabellenplatz in der Hessenliga. OSC-Stürmer Daniel Spieth wird mit 27 Treffern Torschützenkönig in der Hessenliga. Die U 23 wird Meister in der Gruppenliga und steigt erstmals in die Verbandsliga Nord auf. Die 3. Mannschaft beendet als Aufsteiger die Saison in der Kreisliga A auf einem bemerkenswerten 7. Platz. Die C I-Junioren steigen nach einer Saison in der C-Junioren-Regionalliga Süd wieder ab. Die A-Junioren kehren dagegen nach einer Saison in der Gruppenliga in die Hessenliga zurück.
2012 Die 1. Mannschaft belegt nach Abschluss der Hessenliga Saison 2011/12 den 7. Tabellenplatz. Die U 23 sichert sich vorzeitig den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord. Die A-Junioren erreichen, nach dem Wiederaufstieg in der vergangenen Saison, in der Hessenliga den angestrebten Klassenerhalt. Die B I-Junioren erringen in der Gruppenliga Kassel die Meisterschaft. Der Aufstieg in die Hessenliga wird jedoch in zwei Relegationsspielen gegen den JFC Frankfurt verpasst. Die Alten Herren veranstalten zum 30. Mal ihr Alt-Herren-Turnier und feiern ihr 50-jähriges Bestehen. Die C I-Junioren bleibt in der Hessenliga.  


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 24.03.2017