125 Jahre OSC Vellmar - Jubiläums-Turnschau am 26. November 2017


Auflösung: Der "BLAUE PLANET"

 125 Jahre OSC Vellmar - Jubiläums-Turnschau am 26. November 2017

Wann war die letzte Turnschau? Richtig - am 19.11.2006 mit dem Motto „Traumzeit". Gab es einen besonderen Anlass - Jubiläum oder so? Eigentlich nicht - oder vielleicht doch? In dem Jahr war der Junior Football Cup und da wollte die Turnabteilung sicher zum festlichen Teil einen Beitrag leisten. So kann es gewesen sein.

Ein richtiges Jubiläum gab es dann wieder im nächsten Jahr, am 18.11.2007 zum 120-jährigen mit dem Motto „Alle unter einem Hut".

Die Turnabteilung hat in diesem Jahr schon einiges zur Präsentation des OSC beigetragen wie die Ausrichtung des Gauwandertages am 21. Mai und Mitausrichtung des Sommerfestes am 17. Juni. Davor vom 03. Bis 10. Juni sind 50 Sportlerinnen und Sportler zum Deutschen Turnfest nach Berlin gefahren - und trotzdem hat die Organisation geklappt.

Und dieses Jahr nun wurde das "125-jährige Jubiläum" wieder mit einer Turnschau und dem Motto „BLAU" gefeiert. Das Thema wurde einfach mal so in den Raum gestellt. Wer kann sich denn unter „BLAU" eine Schau vorstellen? Blau ist Vieles - der Himmel, das Meer, „blaue" Musiktitel, blaue Flecken, blaue Augen, Blaue Stunde, Blaumilch, Blaupunkt, Blaustrumpf, Blausäure, Blaupause, Blauschimmelkäse, Blaubeeren, blaumachen, Blaukraut, Blauhelm, Blaufuchs, Blaubart, hellblau, dunkelblau, azurblau, königsblau, kornblumenblau, OSC blau-weiß, blauer Zustand? Daraus was zusammenbasteln? Und das soll auch noch dem Publikum, das natürlich nur so hereinströmen soll, gefallen! Keine leichte Aufgabe.

Bereits im April 2016 wurde ein Planungsteam gebildet. Wie sieht das mit den Finanzen aus, wer macht Licht und Ton, die Schau sollte nicht länger als 2 Stunden dauern, was gibt es zu essen, wann beginnen, wer ist für die Geräte zuständig, wer macht die Dekoration, wer schneidet die Musik, welche Werbung, wer fotografiert, und... und...

Die Auflösung „BLAU" sollte am Ende auf einem Rahmen zu sehen sein, wie auch immer...

Die eigentlichen Proben gingen dann im Frühjahr 2017 los als feststand, welche Gruppen zusammen ein „Bild" abgeben würden. Da war hauptsächlich die Kreativität der ÜbungsleiterInnen gefragt, sie mussten das „BLAU" mit Leben füllen. Ihnen gebührt ein dickes Lob für ihre Ideen und die Umsetzung, vor allem auch, die Mitglieder zu motivieren mitzumachen. War in diesen Monaten eigentlich noch Zeit für was anderes?

Es war eine tolle Kulisse, als alle Aktiven, Helferinnen und Helfer in die Halle kamen und den Flashmob „We are Family" tanzten. Mittendrin „Stopp" - Eröffnung und Begrüßung durch den OSC-Vorsitzenden Roland Tölle und Abteilungsleiterin Bettina Christ, die das Publikum zum Thema „BLAU" dahin leitete, zu überlegen, was kann denn alles blau sein kann.

Plötzlich ein Störgeräusch, Starwars-Musik und zwei „blaue Männchen", in diesem Fall zwei weibliche, Caroline und Leonie, rollten in einer durchsichtigen Kugel langsam in die Halle. Sie hatten ihr blaues Land verloren, hier war alles bunt. Da mussten sie erstmal Pause machen.

Das passte - so begannen unsere Kleinen, die Purzelkids-Wassertropfen und die Regenschirmgruppe blau-weiß unsere Turnschau - einfach allerliebst anzuschauen.

Klar, dass ein Schwimmbad nicht fehlen durfte, nass war ja schon alles, in das anschließend die Mädchen- und Jungenturn-Truppe tauchte mit dem Schlager der 50er-Jahre „Pack die Badehose ein".

Beim 3. Bild hatten sich Yoga, Pilates, Qigong, Wohlfühlpower für Körper und Geist zusammengefunden und platzierten sich auf einem überdimensionalen Jin-Jang-Zeichen untermalt mit entsprechend verschiedenartiger Musik.

Mollig und Mobil, Fit und Gesund, MuMM 50 zeigten zwei Teile, eine Reifengymnastik nach Abba-Musik in blau glänzenden Oberteilen, getaucht in Schwarzlicht, und mit 30 Personen eine Pezziball-Gymnastik mit Sticks nach der Musik von Voxx-Club „Rock me" - bayrisch angehaucht.

Die folgende Gastaufführung der Sportakrobaten aus Harleshausen setzte mit „Avatar" einen beeindruckenden Akzent - ein absoluter Hingucker.

Außer der Turnabteilung war Taekwondo mit von der Partie. Thema war „Zwei Mädchen gehen nach der Disco nach Hause..." Blöde Anmache? Nicht mit uns - abgeschmettert. Und Holz mit der Hand oder dem Fuß spalten? Kein Problem.

Der 7. Punkt war die Showgruppe „expression" aus Hofgeismar in glänzendem rotem Outfit - einfach feurig.

Danach war es silberglänzend als die gesamten Wirbelsäulengruppen in ihren sternenbesetzten schwarzen Anzügen und grünen Redondo-Plus-Bällen die Aktionsfläche betraten mit der passenden Musik „A sky full of stars".

Unter Punkt 9 traten in drei Gruppen, mit Spot angeleuchtet, Total Body Workout, Fit for Fun, Dance Aerobic rasant und mitreißend auf und zeigten, welcher Effekt und welche Geräusche mit einem normal blauen Müllbeutel machbar sind.

Großer Umbau für den Schlusspunkt - Barren, Kästen, Matten - über die gesamte Hallenfläche verteilt - farbiges Licht, super Anblick. Die Leistungsgruppen Mädchen-Jungenturnen zeigten Salti, Sprünge, Überschläge, eine tolle Truppe.

Ende der Turnschau? Nein, was haben denn die Männchen die ganze Zeit gemacht?

Ja, die waren die Lücken-Umbaufüller und hatten die Aufgabe, den Rahmen mit Puzzleteilen zu bestücken. Jede Vorführgruppe hatte ein Puzzleteil vorbereitet, das von ihnen auf den Rahmen gelegt wurde. Und jetzt, zum Schluss, schlossen sie sich der Mädchen-Jungenturntruppe mit dem letzten Puzzle an.

Aber was war das denn, die Puzzleteile waren ja vollkommen durcheinander. Erst einmal richten - dann konnte man die Auflösung sehen. Was hatte es mit der Turnschau „BLAU" auf sich? Alles, die Männchen hatte ihr Land gefunden, hier wollten sie bleiben - auf dem blauen Planeten - auf unserer Erde.

Es hat alles geklappt und so war der Schluss-Flashmob mit allen zusammen ein befreites, fröhliches, Tanzen - mit noch einem Gag, hunderte blauer Luftballons fielen auf die Menge.

Eine tolle, lebendige Turnschau, der Applaus hat die Akteure belohnt.

-- Danke an alle, die mitgemacht und geholfen haben - besonders aber an Christian Heidenreich mit seinen Mannen --.

 

Veröffentlicht: 03.12.2017



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 15.12.2017