U14 - gewinnt 2:1 in Nieste

Am 16.09.17 stand unser erstes Auswärtsspiel in dieser Saison auf dem Programm. In
Escherode war Nieste/Staufenberg unser Gegner. Der sehr idyllisch gelegene Sportplatz war
nach den starken Regenfällen bespielbar, teilweise aber etwas sumpfig. Die Anfangsphase
gehörte diesmal den Gastgebern und wir gerieten nach 6 Minuten in Rückstand.

Nach einem Freistoß  von der linken Seite passte die Zuordnung nicht und der Angreifer hatte keine Mühe zum 1:0 zu verwandeln. Wir hatten große Mühe in das Spiel zu finden. Nach 10 Minuten hatte Nieste die große Chance zum 2:0 Jason parierte im 1:1 großartig und es blieb aus unserer Sicht beim 0:1
Nach einer guten Viertelstunde bekamen wir endlich Zugriff auf das Spiel und kamen durch Didi zu 2 guten Möglichkeiten. Leider stand erst der linke und dann der rechte Pfosten im Weg. In weiteren Verlauf ,der ersten Halbzeit, kamen wir
durch Jannis und Paul, sowie Dominik zu weiteren Möglichkeiten. Entweder war der Torwart, bzw. erneut der Pfosten Endstation.
 
Gut 8 Minuten vor der Halbzeit wurde Pascal H. nach einem Gerangel vor einem Freistoß für 5 Minuten vom Platz gestellt.
Dies führte zu großer Unruhe außerhalb des Feldes. Zum Glück ließen sich die Jungs davon überhaupt nicht beeindrucken und spielten die Partie ruhig weiter.
Nachdem alle dachten, das Tor der Gastgeber sei an diesem Tag irgendwie "verhext", erlöste Dario den OSC eine Minute vor der Pause mit dem 1:1 Ausgleichstreffer. Auf dem langen Weg allein bis zum Tor blieb er eiskalt im Abschluss und sowohl Torwart, als auch der Pfosten, waren geschlagen. Die Erleichterung war allen Beteiligten deutlich anzumerken. Nach der Halbzeit änderte sich am Spielverlauf erst mal nichts. Leider auch nicht an der Chancenverwertung. Wir ließen weiter reihenweise gute Möglichkeiten liegen. Paul scheiterte mit einem tollen Abschluss aus gut 16m,
nach feinem Zuspiel von Didi, am rechten Pfosten.
Dominik erlöste die blau-weißen in der 55. Minute mit dem 2:1. Den Abschluss von Didi konnte der Torwart nicht festhalten und Dominik "staubte" per Kopf aus kurzer Distanz ab.
 
Da wir in der Folge weiter Probleme hatten unsere Chancen auch in Tore umzuwandeln, blieb es bis zum Ende spannend. Ein Insider hatte bereits gewarnt, dass in Escherode immer die Gefahr besteht auch mit einem Schuss, bzw. Freistoß von der Mittellinie überrascht zu werden, trat das tatsächlich fast ein. In diesem Fall hatten wir Glück und die Querlatte war diesmal auf unserer Seite.
 
In der sehr langen Nachspielzeit bekamen wir mehrere Freistöße gegen uns gepfiffen und Pascal H. wurde nach Reklamierens
mit der roten Karte vom Feld geschickt. Hochkonzentriert gelang es unseren Jungs jedoch das Spiel ohne eine weitere Chance
für die Gastgeber nach Hause zu bringen.
Kämpferisch und von der Moral der Mannschaft ein toller Auftritt. Der unbedingte Siegeswille war bis auf die Haupttribüne zu spüren.
 
Weiter geht`s am 23.09.17. Um 15:00 Uhr erwarten wir zum Heimspiel unsere Nachbarn aus Ahnatal.

Veröffentlicht: 19.09.2017



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 22.10.2017