Neun Punkte und 17 Tore für die U15 in sieben Tagen

Tabellenführung behalten

Zum Ende der englischen Woche war der KSV Baunatal zu Gast auf dem Vellmarer Kunstrasen. Nach den beiden deutlichen Siegen in Ehringshausen (7:1) am vorwöchigen Samstag, und dem 5:1 am Mittwoch gegen den TSV Korbach versprach das Derby wieder mehr Spannung.  

Die heimische U15 ging erneut früh in Führung. Nach einem Eckball behielt Lena Wiegand den Überblick und kickte den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie zur frühen Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte strauchelte das Spiel der Gastgeber etwas und die Baunataler U14 gewann die Überhand. Kam man am Mittwoch, bei ähnlichem Spielverlauf noch um das Tor herum, klingelte es dieses Mal im Kasten des OSC. Nach dem Ausgleich fand das Team von Trainer Tobias Hake langsam ins Spiel zurück und erspielte sich wieder Torszenen, welche Noureddin Boukouh in der 24. Minute zu vollenden wusste. Mit der 2:1 Führung ging es in die Kabinen. Nach dem Pausentee, welcher bei sommerlichen Temperaturen eher als Wasser zu sich genommen wurde, ging es munter weiter. Das Derby entwickelte sich jedoch nach und nach zu einer einseitigen Geschichte. Wurde im ersten Durchgang noch ein ständiges Hin und Her geboten, waren im zweiten Durchgang fast nur noch die gelben OSC’ler zu sehen. Es dauerte keine zehn Minuten als Jonathan Mogck den Ball am Torhüter vorbei ins Netz zum 3:1 beförderte. Nur wenige Spielszenen später stieg Noureddin Boukouh zum Kopfball hoch und erhöhte für sein Team erneut, ehe Jan Chrubasik einen fälligen Foulelfmeter kurz vor Schlusspfiff nutze, um den zwischenzeitlichen Stand von 4:2 (Baunatal traf durch eine Unachtsamkeit per Standard) wieder auf den alten Abstand zu stellen.  

Durch diesen Sieg behielt der OSC am Samstag erneut die drei Punkte in Vellmar. Auch dieser Sieg geht vollkommen in Ordnung, da die Heimmannschaft, über die gesamte Distanz gesehen, die konstantere Mannschaft war. So geht nach den beiden Kantersiegen zuvor auch die Höhe dieses Ergebnisses durchaus in Ordnung.  

OSC U15: Paul Greiner - Baris Sahin (61.Minute Stas Trailing), Yannik Ewald, Chris Seifert, Adil Zenebe - Leon Selinski (50.Minute Leon Fleischhauer), Noureddin Boukouh, Denny Bojic, Toni Dombai (70.Minute Umud Altintas), Lena Wiegand (45.Minute Jan Chrubasik), Jonathan Mogck 

außerdem im Aufgebot standen Ersatztorhüter Henrik Dietz sowie Mark Bollow und Fabian Thöne

Veröffentlicht: 04.04.2017



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 24.11.2017