Alte Herren gewinnen souverän gegen Vollmarshausen

Mit einem in dieser Höhe verdienten 6:1(2:1)-Erfolg gegen  FSK Vollmarshausen setzten die Altherren des OSC Vellmar ihre Spielrunde fort und feierte ihren ersten Sieg nach der Winterpause.

Die Partie stand für den OSC unter keinem guten Stern, da der Gast aus Vollmarshausen bereits in der 4. Spielminuten mit seiner ersten Möglichkeit  in Führung gehen konnte.

Im weiteren Verlauf der Begegnung kontrollierte die Gastgeber das Spiel und erspielten sich mehrere gut Möglichkeit, um den Ausgleich zu erzielen. Doch es dauerte bis zur 32. Minute als C. Lux nach herrlicher Vorarbeit von A. Schäfer aus kurzer Distanz den 1:1-Ausgleichteffer erzielte. Kurz vor der Halbzeitpause hatte der agile B. Müller die Chance auf 2:1 zu erhöhen, doch sein Flachschuss aus 16 Meter ging knapp am rechten Pfosten des Gästegehäuses vorbei. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielte M. Regenbogen, nach einen gelungen Spielzug über D. Heeks und C. Lux, den zweiten Treffer für den OSC.

Nachdem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit des OSC noch grösser und das Team aus Vellmar erspielte sich durch schönes Kombinationsspiel immer wieder gute Tormöglichkeit. Los ging es in der 50. Minute, als D. Heeks von M. Makel freigespielt wurde und wiederum M. Regenbogen dessen Querpass zum 3:1 einnetzte.  Nur weitere zwei Minuten später war C. Lux zur Stelle und erhöhte nach klugem Zuspiel von M. Regenbogen auf 4:1. Bei den Gästen konnte man in Verlauf der zweiten Hälfte nicht von großen Tormöglichkeiten sprechen – sie hatten einfach keine. Das war die Folge einer guten Vellmarer Abwehrarbeit um Libero J. Fischer und den zwei Innenverteidigern M. Marx und L. Hebold bzw. M. Makel, sowie OSC-Torhüter O. Weinert.

Der OSC konnte fortan in allen Mannschaftsteile überzeugen und erzielte folgerichtig in der 70. Spielminute durch C. Schröder seinen fünften Treffer. Nach einem Foul an D. Heeks im FSK-Strafraum entschied der gutleitende Schiedsrichter J. Schnaible auf Strafstoß. D. Heeks hätte seine gute Leistung an diesem Abend mit einem Tor krönen können, doch leider verfehlte sein Schuss vom 11-Meterpunkt das Ziel. Besser machte es der eingewechselte D. Schott, als er kurz vor dem Spielende zum 6:1-Endstand traf und für die anstehenden Spiele viel Zuversicht aufkommen ließ.

OSC Vellmar:

O. Weinert, J. Fischer, L. Hebold, M. Marx, T. Stern, C. Schröder, B. Müller, D. Heeks, A. Schäfer, C. Lux, M. Regenbogen, M. Makel, G. Gödecke, D. Schott, R. Fieseler   

Vorschau:

Das nächste Spiel bestreiten die Altherren des OSC Vellmar am Samstag, den 25.03.2017 um 17.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Brückenstrasse. Dieses mal ist die Mannschaft der TSG Sandershausen zu Gast in Vellmar.  

Veröffentlicht: 20.03.2017



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 29.05.2017